Gemischter Chor Bolligen

 

Der Gemischte Chor Bolligen feiert im Jahr 2012 sein 125-jähriges Bestehen. Er konstituierte sich 1887 aus einem bereits bestehenden Frauenchor. 34 Mitglieder, je 17 Frauen und Männer, gehörten dem jungen Verein an. Es handelte sich dabei um vorwiegend jüngere und ledige Bauernsöhne und -töchter sowie um fast die gesamte Lehrerschaft. In den ersten Vereinsjahren pflegte der Verein ausgiebig den Kirchengesang und wirkte oft in der Kirche Bolligen, was ihm gelegentlich die Bezeichnung "Kirchenchor" einbrachte. Daneben pflegte der Verein vorwiegend ein traditionelles Repertoire. Erst ab den 1990-er Jahren kam modernere und fremdsprachige Musik der Sparten Schlager, Gospel, Swing, Rock und Pop dazu, ohne jedoch das traditionelle Liedgut zu vernachlässigen. Neben der Teilnahme an regionalen, kantonalen und schweizerischen Gesangfesten durften auch gesellschaftliche Anlässe wie Schlusshöck, Bräteln, Jassen, Kegeln, Minigolf und die Vereinsreise nicht fehlen. Seit vielen Jahren gehören das Konzert und Theater sowie das traditionelle Gartenfest mit Zwirbele zum Jahresprogramm des Vereins. Alle zwei bis drei Jahre gibt der Chor zusätzlich ein Konzert zu einem speziellen Thema (Alte und neue Schlager, Humor, Mir häbe ab, Jubiläumskonzert). Am 29. April 2012 wurde das 125-jährige Vereinsjubiläum des Gemischten Chors Bolligen in einem Gottesdienst mit anschliessendem Apéro gebührend gefeiert. Im November 2012 fand im Reberhaus Bolligen das Jubiläumskonzert mit Rückblick auf die letzten 125 Jahre des Vereins statt.

 



Letzte Aktualisierung: 22.07.2018